Press Esc to close
 

SloveniaHolidays - Slovenščina SloveniaHolidays - English SloveniaHolidays - Deutsch SloveniaHolidays - Italiano

SUCHE UNTERKUNFT:


7 Gründe, warum Sie bei SloveniaHolidays.com reservieren sollen
  • Kostenlose Reservierung
  • Zahlung bei Abreise
  • Günstige Preise
  • Änderung der Reservierung möglich
  • Reservierung in nur drei Schritten
  • Große Auswahl an Unterkünften
  • Gästekommentare
{newsletter}

SloveniaHolidays.com > Idrija > partisanendruckerei Slowenien

Drücken Informiere einen Freund

partisanendruckerei Slowenien

Vojsko, 5280 Idrija
tel.: 00 386 5 372 66 00, faks: 00 386 5 377 35 80

 


partisanendruckerei Slowenien - präsentation

Können Sie sich vorstellen, wie die Arbeit in der Partisanendruckerei vonstatten ging? Bei Ihrem Besuch erhalten Sie auf Ihren Wunsch ein Flugblatt, das der heutige Verwalter der Druckerei in der originalen Druckpresse für Sie druckt.

Die Presse spielte während des Zweiten Weltkrieges im Rahmen der slowenischen Widerstandsbewegung eine sehr wichtige und verbindende Rolle. Sie rief zu bewaffnetem Widerstand gegen die Besatzer auf und stellte ein Gegengewicht zu der weit verbreiteten Feindpropaganda dar. Wegen der langjährigen faschistischen Unterdrückung war das auf Slowenisch gedruckte Wort besonders wichtig in der Region von Primorska (Küstenland), wozu auch das Idrija-Gebiet gehörte.

Die größte und technisch am besten ausgestattete Partisanendruckerei in dieser Region war die Druckerei Slovenija in Vojsko. Man befolgte den Rat eines Einheimischen und errichtete die Druckerei in den fast unzugänglichen Waldhängen unterhalb der 1.000 m hoch gelegenen Hochebene von Vojsko über dem Kanomlja-Tal. Die Balken und die Bretter für die Baracken, in denen sich später die Druckerei befand, wurden im Sommer 1944 von einem Sägewerk im Dorf Gačnik hergestellt. Man hatte alle Holzteile sorgfältig durchnummeriert, um beim Aufbau Probleme zu vermeiden. Nachts wurden sie unbemerkt an den besprochenen Ort transportiert und aufgestellt. Es wurden ein Maschinenraum, eine Küche und ein Esszimmer, eine Setzerei und die dazugehörende Buchbinderei und eine Energieversorgungsanlage für den Druckpressenbetrieb mit Elektromotor errichtet. Die Mitarbeiter der Partisanendrucker hatten in Mailand eine große und moderne Elektrodruckpresse erworben. Diese wurde unter mancherlei Gefahren zunächst nach Gorica (Görz) und später nach Vojščica illegal transportiert. Hier wurde die Presse zunächst zerlegt und in Teilen mühsam in die fast unzugängliche Druckerei Slovenija gebracht. Ferner wurde in Mailand auch noch eine kleinere TIGL-Druckpresse erworben.

Die Druckerei Slovenija wurde am 17. September 1944 in Betrieb gesetzt. Bereits am nächsten Morgen wurden über die Kurierstelle an der Relaisstation »Hum« 4.000 Exemplare der Zeitung »Partizanski dnevnik« in die Welt geschickt. Im okkupierten Europa war dies die einzige, von einer Widerstandsbewegung gedruckte Tageszeitung. Bis zum Kriegsende erschien sie täglich in einer Auflage von 4.000 bis 7.000 Exemplaren. In der Druckerei, die bis zum 1. Mai 1945 in Betrieb war, arbeiteten 40 bis 50 Leute. In den acht Monaten ihrer Tätigkeit entstanden 1.394.000 Exemplare der Tageszeitung in 313 verschiedenen Ausgaben auf 1274 Seiten gedruckt. Ferner erscheint auch von großem Interesse, dass der Graveur in der Druckerei in Linoleum oder in Blei diverse Schnitte hergestellt hat, darunter 56 verschiedene Stempel, die mehr als 450 Mal verwendet wurden.

Die Druckerei wurde während des Krieges nie entdeckt, auch nicht während der letzten Offensive im Frühjahr 1945, als heftige Kämpfe in der nächsten Umgebung tobten und allein im Dorf Vojščica und Umgebung 305 Partisanen im Kampf gefallen sind. Die Druckerei Slovenija ist bis heute völlig erhalten geblieben und wurde als kulturhistorisches Denkmal im Jahr 1947 für Besucher geöffnet. Die große 1944 aus Mailand hergebrachte Druckmaschine kann noch heute in Betrieb genommen werden.

Besichtigungszeit:
vom 15. April bis 15. Oktober täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr

Infos und Gruppenanmeldungen:
tel.: +386 5 37 26 600
fax: +386 5 37 73 580
e-mail: tajnistvo@muzej-idrija-cerkno.si

Preise in € / Person:
erwachsene – 4,00 €
kinder / gruppe (schüler und studenten) – 3,00 €

Die Partisanendruckerei ist auf einer 14 km langen aus Idrija nach Vojsko führenden Straße am leichtesten zugänglich. Von Vojsko aus führen zwei Wege zur Druckerei: Der erstere in Richtung Vojščica (Partisanengrabstätte aus 1945; eine zur Drückerei führende Abzweigung gibt es nach 2 km Fahrt). Dieser Weg eignet sich auch für Busse. Vom Parkplatz gibt es hinunter zur Druckerei einen etwa 20 Minuten langen steilen Fußweg. Der andere Weg führt von Vojsko aus zum Bauernhof Hum. In der ersten Kurve unterhalb des Bauernhofes biegt man nach links auf eine Waldstraße ab, die zum Fuß der Partisanendruckerei Slovenija führt. Von hier gibt es noch einen etwa 5 Minuten langer Fußweg hinauf zur Druckerei. Dieser Weg kann nur mit Pkws befahren werden.
Es wird eine angemessene Beschuhung (Sport-, Wanderschuhe) empfohlen.

GPS-Koordinaten des Standortes:
46.034642,13.899457

 

 

 

 

 



 




 


Wenn Sie das partisanendruckerei Slowenien gefällt, lesen Sie bitte: